Weitere Bilder:

Nino Erné

Lebens-/Wirkungsdaten: DE, 1921 - 1994

Dr. Nino Giovanni Bruno Erné

Biographie:
Nino Erné kommt am 31.10.1921 in Berlin zur Welt. 1923 gehen seine Eltern nach Mailand, kehren aber schon 1928 nach Berlin zurück. Dort verbringt Nino Erné seine Kindheit und Jugend und beginnt hier seine Studien in den Fächern Germanistik, Philosophie und Angelistik. Später wechselt er nach München, wo er seine Studien abschließt. 1947 ist er hier kurzzeitig als Lehrer, Dramaturg an den Kammerspielen sowie als Übersetzer der ansässigen Militärregierung tätig.
1950 siedelt er nach Mainz über, wo er eine Tätigkeit als Redakteur der Zeitschrift "Antares" ausübt.
Sein Leben in Mainz wird durch einen zweijährigen Aufenthalt in Aix-en-Provence unterbrochen, wo er an der dortigen Universität Deutsche Literatur lehrt.
Mitte der 50iger Jahre beginnt Erné als Lektor beim S.Fischer Verlag / Frankfurt, später beim Blüchert Verlag.
1963 beginnt er mit seiner Arbeit beim ZDF und geht für diesen Fernsehsender 1966 für 7 Jahre als Auslandskorrespondent nach Rom.
1973 kehrt er nach Mainz zurück, wo er bis zu seiner Pensionierung als Verantwortlicher für Kultur in der Redaktion Heute beim ZDF tätig ist.
Am 11. Dezember 1994 erliegt er einem plötzlichen Herzversagen. Seine erste Veröffentlichung als freier Schriftsteller hat er schon im Jahre 1947, der zahlreiche weitere Werke folgen.

Quellen: Autorenlexikon P.E.N, Steidl, 1993 ; Literarische Nachlässe in rheinischen Archiven, Düsseldorf, 2006 ; Nachlass Nino Erné
Nino Erné kommt am 31.10.1921 in Berlin zur Welt. 1923 gehen seine Eltern nach Mailand, kehren aber schon 1928 nach Berlin zurück. Dort verbringt Nino Erné seine Kindheit und Jugend und beginnt hier seine Studien in den Fächern Germanistik, Philosoph …

GND-Nummer: 118841440

Andere Namen:
  • Pseudonym: Golo Jacobsen
  • Pseudonym: Gur Bland

Geschlecht: Männlich

Beruf: Kulturredakteur

Beruf: Schriftsteller

Geburtsort: Berlin < Berlin < Deutschland

Sterbeort: Mainz < Rheinhessen-Pfalz < Rheinland-Pfalz < Deutschland