Weitere Bilder:

Becher

Objektbezeichnung: Becher

Objektbeschreibung:
Der Becher gehört zu den wenigen völlig unversehrt erhaltenen Gläsern der Hochgotik. Er hat nie im Boden gelegen und wird vermutlich als Reliquiengefäß gedient haben (Reste von Verunreinigungen). Der an islamische Gefäßformen erinnernde Typus ist auch mit Nuppen- und Schlaufenfadendekor bekannt.
Der Becher gehört zu den wenigen völlig unversehrt erhaltenen Gläsern der Hochgotik. Er hat nie im Boden gelegen und wird vermutlich als Reliquiengefäß gedient haben (Reste von Verunreinigungen). Der an islamische Gefäßformen erinnernde Typus ist auc …

Provenienz: ehemals Sammlung Johannes Jantzen ((1887-1972))

Maße:
H 10,3 x D 9,0 cm
Material/Technik:
Farblos, leicht grau getönt. Wohl modelgeblasen, geformt. Zu Füßchen ausgezogener Standring, konzentrisch umgelegte Fäden, oben und unten dunkelblau, im Wechsel glatt und gekniffen.

Datierung: 2. Hälfte 13. / Anfang 14. Jahrhundert

Entstehungsort: Deutschland

Institution: Kunstpalast (MKP Glas)

Objektnummer: mkp.P 1940-59

Permalink: http://www.duesseldorf.de/dkult/DE-MUS-038015/139541