Deckelbecher aus Chalzedonglas

Objektbezeichnung: Deckelbecher

Objektbeschreibung:
14-fach facettierte Wandung. Der Becher wurde verschiedentlich mit den Experimenten Johann Kunckels in seiner Versuchshütte auf der Pfaueninsel in der Havel in Verbindung gebracht, dürfte aber nach dessen Aufenthalt am Brandenburgischen Hof entstanden sein.
14-fach facettierte Wandung. Der Becher wurde verschiedentlich mit den Experimenten Johann Kunckels in seiner Versuchshütte auf der Pfaueninsel in der Havel in Verbindung gebracht, dürfte aber nach dessen Aufenthalt am Brandenburgischen Hof entstande …

Provenienz: ehemals Sammlung Johannes Jantzen ((1887-1972))

Maße:
Höhe (Gesamt): 17,9 cm
(H x D) (Becher): 10,7 x 9,9 cm
(H x D) (Deckel): 8,5 x 10,6 cm
Material/Technik:
Opakes, braun und grün marmoriertes Glas mit blauen und gelben Schlieren, modelgeblasen, geformt, geschliffen.

Datierung: 1700-1710

Entstehungsort: Potsdam < Potsdam < Brandenburg < Deutschland

Institution: Kunstpalast (MKP Glas)

Objektnummer: mkp.P 1940-133 a,b

Permalink: http://www.duesseldorf.de/dkult/DE-MUS-038015/139603