Weitere Bilder:

Adler

Objektbezeichnung: Netsuke

Objektbeschreibung:
Der Adler (washi) hat einen auf dem Rücken liegenden Fuchs gekrallt. Das Sujet des Adlers, der Kraft und Macht symbolisiert, ist ein Netsuke-Motiv der Spätzeit.
In der Regel schlägt der Raubvogel einen Affen. Hierzu kann man ein Sprichwort anführen: Washi ni mitsukareta ko-saru (the young monkey found (or captured) by the eagle) meaning a goal never missed.
Patrizia Jirka-Schmitz, aus: The World of Netsuke. The Werdelmann Collection at the museum kunst palast Düsseldorf, hrsg. v. Barbara Til, museum kunst palast Düsseldorf, Stuttgart 2005, S. 168, Kat. 685
Der Adler (washi) hat einen auf dem Rücken liegenden Fuchs gekrallt. Das Sujet des Adlers, der Kraft und Macht symbolisiert, ist ein Netsuke-Motiv der Spätzeit.
In der Regel schlägt der Raubvogel einen Affen. Hierzu kann man ein Sprichwort anführen …

Künstler: Tomochika (Schnitzsignatur ab ca. 1830)

Beschriftung: Tomochika

Maße:
H 3,5 cm
Material/Technik:
Elfenbein

Datierung: 2. Hälfte 19. Jahrhundert

Entstehungsort: Edo < Tokyo < Kanto < Nihon

Institution: Kunstpalast (MKP Skulptur/Angewandte Kunst)

Objektnummer: mkp.P 2005-685

Provenienz:
Schenkung Prof. Dr. Bruno Werdelmann

Schlagwort: Flugtiere

Schlagwort: Elfenbein

Klassifizierung: Netsuke

Permalink: http://www.duesseldorf.de/dkult/DE-MUS-038015/53185