Adam-und-Eva-Schüssel

Objektbezeichnung: Schüssel

Objektbeschreibung:
Reliefdekor, z.T. nach Stichen von Etienne Delaune (1520- nach 1590). In der erhöhten Mitte Szene des Sündenfalls (vgl. Abb. der Stichvorlage bei Haedeke 1973, Abb. 140). In den umgebenden Längsovalen zwischen Hüfthermen und Rollwerk Darstellungen der französisch bezeichneten MINERVE und fünf der sieben freien Künste RHETORIQVE, MVSIQE, GRAMATIQE, AREMETIQVE, ASTRONOMIE. Auf dem Rand in zwölf querovalen Kartuschen Reiterbildnisse römischer Kaiser mit Unterschriften (über der RHETORIQVE beginnend):
C.IVLIVS.CESAR.1.,
OCTAVIVS. C.AVGVSTVS.2.,
CLAVDIVS.TIBERIVS.3.,
CAIVS.CALIGVLA.4.,
CLAVDIVS.NERO.5.,
DOMITIVS.NERO.6.,
SERGIVS.GALBA.7.,
M.SILVIS.OTHO.(8).; VITELLIVS.9.,
FLAVIVS.VNVS.10.,
TITVS.VESPASIAVS.11.,
DOMITIANVS.12.
Es handelt sich um die ersten römischen Kaiser beginnend mit dem julisch-claudischen Haus über die Soldatenkaiser des Vierkaiserjahres 69 n. Chr. bis zu den Flaviern. Die Reiterbildnisse der Kaiser entstanden wohl ebenfalls in Anlehnung an Stiche von Etienne Delaune (Römische Ritter).
Keine Marke.
Rand stellenweise neu angelötet, Risse restauriert. Die Qualität des Relief hat durch Zinnfraß und anschließende Behandlung gelitten.
Datierung und Lokalisierung - Frankreich um 1600 - aufgrund der Stichvorlagen, des Stiles und insbesondere der französischen Benennungen der freien Künste, die ein deutscher Künstler in seine Sprache oder zumindest in das "neutralere" Latein übersetzt hätte.

aus: Zinn, hrsg. v. Kunstmuseum Düsseldorf 1982, S. 26-27, Nr. 22
Reliefdekor, z.T. nach Stichen von Etienne Delaune (1520- nach 1590). In der erhöhten Mitte Szene des Sündenfalls (vgl. Abb. der Stichvorlage bei Haedeke 1973, Abb. 140). In den umgebenden Längsovalen zwischen Hüfthermen und Rollwerk Darstellungen de …

Künstler: Unbekannt

Maße:
Durchmesser: 46,5 cm
Gewicht: 2050 g
Material/Technik:
Zinn

Datierung: um 1600

Entstehungsort: Frankreich

Institution: Museum Kunstpalast (MKP Skulptur/Angewandte Kunst)

Objektnummer: mkp.P 17638

Provenienz:
Ehemals Kunstgewerbemuseum Düsseldorf (1882-1927)

Schlagwort: Zinn

Permalink: http://www.duesseldorf.de/dkult/DE-MUS-038015/916965