Ria Thiele

Lebens-/Wirkungsdaten: 1906 - 1996

Biographie:
Maria (Ria) Thiele wuchs in Düsseldorf auf.
1919 bis 1922 studierte sie Schauspielkunst und künstlerischen Tanz an der Hochschule für Bühnenkunst Dumont-Lindemann am Düsseldorfer Schauspielhaus.
1920 bis 1922 Engagement am Schauspielhaus Dumont-Lindemann in Düsseldorf
1922 1. Tanzabend gemeinsam mit Alexander Ostrowski (Partner von Anna Pawlowa) in Düsseldorf
1922 Heirat mit Eugen Dumont (standesamtlich in Bad Wildungen, 1923 kirchlich in Wien)
1922 bis 1926 Ensemblemitglied des Deutschen Volkstheaters in Wien sowie Fortsetzung der tänzerischen Ausbildung an verschiedenen Tanzschulen in Wien
Tanzabende und Gastspiele in Bad Wildungen, Karlsbad, Marienbad, Berlin, Budapest, Bukarest, Czernowitz, in Wien, in München und Düsseldorf (Freilichtbühne, Tonhalle, Kaisersaal) und Krefeld. Am Jahresende Tournee nach Berlin
1927 Scheidung von Eugen Dumont, Engagement als Solotänzerin am Theater des Westens in Berlin
1927 bis 1928 Gestspiele an der Reinhardtbühne in Wien, Tournee nach Prag, nach Hamburg und in böhmischen Bäder
1928 Gastspiel am Schauspielhaus Stuttgart und am Prager Deutschen Theater
1928 bis 1929 Mitglied des Deutschen Theaters in Prag
1929 Heirat mit dem jüdischen Fabrikanten Karl Bernhard Levinger aus Ulm
1930 bis 1934 Gastspiele in Prag, in Karlsbad und in Düsseldorf
1935 Emigration nach Spanien
1936 Flucht vor dem Spanischen Bürgerkrieg nach Wien
1938 bis 1939 Flucht vor der Gestapo nach Mailand, dann über Paris und San Sebastian nach Alcala de Henares
1939 bis 1942 Besitzerin einer Hühnerfarm, Übersiedlung nach Madrid
1943 Verschleppung in ein Madrider Irrenhaus
1946 bis 1950 Kampf mit der spanischen Justiz um ihre Rehabilitierung und Wiedergutmachung, Wiederaufnahme ihrer Tätigkeit als Lehrerin für klassischen Tanz, Gymnastik und Heilgymnastik, Tätigkeit als Choreographin und Tänzerin, Jurorin bei verschiedenen vom spanischen Staat veranstalteten Wettbewerben für Tanz und Folklore
1967 Endgültige Rückkehr nach Düsseldorf und Arbeit an ihrem autobiogtraphischen Zeitdokument (bis 1984)

Quelle: Heide-Ines Willner: Das Entzücken der Stadt - Maria Thiele. Düsseldorf 1994.
Maria (Ria) Thiele wuchs in Düsseldorf auf.
1919 bis 1922 studierte sie Schauspielkunst und künstlerischen Tanz an der Hochschule für Bühnenkunst Dumont-Lindemann am Düsseldorfer Schauspielhaus.
1920 bis 1922 Engagement am Schauspielhaus Dumont-Li …

GND-Nummer: 119173492

Andere Namen:
  • Ansetzungsform nach RAK-: Maria Thiele
  • Namensvariante: Ria Thiele-Levinger
  • Namensvariante: Ria T.- Levinger

Geschlecht: Weiblich

Beruf: Schauspielerin (Schauspieler)

Beruf: Choreographin (Choreograph)

Geburtsort: Kleve < Düsseldorf < Nordrhein-Westfalen < Deutschland

Sterbeort: Düsseldorf < Düsseldorf < Nordrhein-Westfalen < Deutschland