Dekor: Octopus

Objektbezeichnung: Vase

Objektbeschreibung:
Für den Oktopus-Dekor wurden ruhige, vorwiegend ovoide Formen verwendet, die das "polypenartige" Ornament gut zur Geltung bringen. Insgesamt spiegeln diese Gläser eine Kombination unterschiedlicher orientalischer Inspirationen und Vorbilder. Vgl. Ricke u.a. Lötz 2003, S. 287 A 9, Kat.Nr. 1 a,b und Kat.Nr. 2.
Für den Oktopus-Dekor wurden ruhige, vorwiegend ovoide Formen verwendet, die das "polypenartige" Ornament gut zur Geltung bringen. Insgesamt spiegeln diese Gläser eine Kombination unterschiedlicher orientalischer Inspirationen und Vorbilder. Vgl. Ric …

Ausführung: Johann Lötz Witwe (1836-1947)

Provenienz: Schenkung Prof. Helmut Hentrich (1905 - 2001)

Maße:
(H x D): 15,3 x 12,7 cm
Material/Technik:
Eiform mit ausschwingender, gelappter Mündung. Innen Milchglas. Darüber braun-weißer Überfang, Dekor mit Metallgrat-Model eingearbeitet, farblos überstochen. Bandwurmdekor in Goldmalerei.

Datierung: 1887

Entstehungsort: Mlýny < Jihoceský < Ceská Republika

Institution: Museum Kunstpalast (MKP Glas)

Objektnummer: mkp.P 1995-214

Permalink: http://www.duesseldorf.de/dkult/DE-MUS-038015/55762