Weitere Bilder:

Adam (aus der Skulpturengruppe Adam und Eva)

Objektbezeichnung: Statuette

Objektbeschreibung:
Die Darstellung Adams und Evas, die im Mittelalter nicht außerhalb eines religiösen Kontextes zu denken war, wurde in der frühen Neuzeit Vorwand zur Veranschaulichung des menschlichen Körpers. Dabei war das Interesse der neuen weltlichen Auftraggeber nach anatomischer Studie oder erotischem Sujet maßgeblich und für den Zuwachs der eigenen Kunst- und Kuriositätensammlung, insbesondere in Ergänzung zu antiken Stücken, von Bedeutung. Das Düsseldorfer Kabinettstück ist im Bildmotiv und seinen dargestellten Attributen - Apfel, Pfau und Hund - sowohl dem christlichen Paar Adam und Eva als auch dem mythologischen Paar Paris und Aphrodite zuzuordnen. Eine eindeutige Zuweisung scheint schon damals nicht von Belang gewesen zu sein. Das von erotischer Spannung getragene Wechselspiel der bewegten Körper, welches nicht nur die Distanz der beiden Figuren überbrückt, ist zentrales Thema dieser Gruppe.
Arne Leopold, aus: Die Sammlung Museum Kunstpalast, Düsseldorf, hrsg. v. Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf 2011, S. 33
Die Darstellung Adams und Evas, die im Mittelalter nicht außerhalb eines religiösen Kontextes zu denken war, wurde in der frühen Neuzeit Vorwand zur Veranschaulichung des menschlichen Körpers. Dabei war das Interesse der neuen weltlichen Auftraggeber …
Maße:
Höhe: 34,6 cm
Material/Technik:
Nussbaum, poliert

Datierung: um 1610-1630

Entstehungsort:
  • Europa, Süddeutschland o.südl.Niederlande

Institution: Museum Kunstpalast (MKP Skulptur/Angewandte Kunst)

Objektnummer: mkp.P 1999-17

Provenienz:
Schenkung Dr. M. J. Binder

Schlagwort: Nussbaum

Schlagwort: Religion (Religion und Magie)

Klassifizierung: Skulptur

Permalink: http://www.duesseldorf.de/dkult/DE-MUS-038015/53950