Adler

Objektbezeichnung: Netsuke

Objektbeschreibung:
Patrizia Jirka-Schmitz, aus: The World of Netsuke. The Werdelmann Collection at the museum kunst palast Düsseldorf, hrsg. v. Barbara Til, museum kunst palast Düsseldorf, Stuttgart 2005, S.168, Kat. 684
Der Raubvogel, ein Seeadler oder eine Weihe (tobi), steht mit nur summarisch dargestellten Fängen auf einem Gegenstand, möglicherweise ein Wels. Das Gefieder der Flügel ist durch große Federn in Gravur wiedergegeben.
Die Bedeutung des Sujets bleibt Spekulation. Vielleicht macht der Adler den "Erdbebenwels" unschädlich. Dann könnte es sich bei diesem Motiv um ein Talisman gegen Erdbeben handeln. Von diesem Netsuke-Typus sind viele Beispiele bekannt.
Patrizia Jirka-Schmitz, aus: The World of Netsuke. The Werdelmann Collection at the museum kunst palast Düsseldorf, hrsg. v. Barbara Til, museum kunst palast Düsseldorf, Stuttgart 2005, S.168, Kat. 684
Der Raubvogel, ein Seeadler oder eine Weihe (to …

Künstler: Unbekannt

Maße:
H. 4,8 cm
Material/Technik:
Buchsbaum

Datierung: Frühes 19. Jahrhundert

Entstehungsort: Asien < World

Institution: Kunstpalast (MKP Skulptur/Angewandte Kunst)

Objektnummer: mkp.P 2005-684

Provenienz:
Schenkung Prof. Dr. Bruno Werdelmann

Schlagwort: Flugtiere

Schlagwort: Buchsbaum

Klassifizierung: Netsuke

Permalink: http://www.duesseldorf.de/dkult/DE-MUS-038015/798124