Affe und Wels

Objektbezeichnung: Netsuke

Objektbeschreibung:
Patrizia Jirka-Schmitz, aus: The World of Netsuke. The Werdelmann Collection at the museum kunst palast Düsseldorf, hrsg. v. Barbara Til, museum kunst palast Düsseldorf, Stuttgart 2005, S. 72, Kat. 220:

Der Affe mit Kalebasse auf einem Erdbebenwels ist einerseits eine Travestie auf das Kadori Myôjin-Sujet, andererseits ein ôtsu-e-Motiv. Letzteres illustriert das vergebliche Bemühen, einen Fisch mit einem Flaschenkürbis zu fangen, eine Metapher für den Versuch, etwas Unmögliches zu tun. Seit dem frühen 18. Jahrhundert gilt das Motiv unter den ôtsu-e als Talisman gegen Ertrinken.
Patrizia Jirka-Schmitz, aus: The World of Netsuke. The Werdelmann Collection at the museum kunst palast Düsseldorf, hrsg. v. Barbara Til, museum kunst palast Düsseldorf, Stuttgart 2005, S. 72, Kat. 220:

Der Affe mit Kalebasse auf einem Erdbebenwel …
Maße:
(H) 3,9 x (L) 5,7 cm
Material/Technik:
Elfenbein

Datierung: 18. Jahrhundert

Entstehungsort: Japan

Institution: Museum Kunstpalast (MKP Skulptur/Angewandte Kunst)

Objektnummer: mkp.P 2005-220

Provenienz:
Schenkung Prof. Dr. Bruno Werdelmann

Schlagwort: Volksglaube und Folklore

Schlagwort: Elfenbein

Klassifizierung: Netsuke

Permalink: http://www.duesseldorf.de/dkult/DE-MUS-038015/53395