Beutelbuch

Objektbezeichnung: Buch

Objektbeschreibung:
Das Beutelbuch ist eine im 15. und 16. Jh. gebräuchliche Buchform mit meist religiösem Inhalt. Die verlängerte Unterkante des Einbandleders, die in einem Knoten schließt, ermöglichte dem Besitzer, meist einem Mönch, das Buch wie einen Beutel in der Hand oder am Gürtel zu tragen. Messingbeschläge dienten zur Festigung des Einbands und machten das Buch insgesamt robuster. Die Schließe verhinderte das selbständige Öffnen des Buches. Heute sind nur noch wenige Exemplare dieses Einbandtypus vorhanden, da in späterer Zeit bei diesen Büchern häufig das überstehende Leder abgeschnitten wurde, um sie besser aufstellen zu können. Auch das Düsseldorfer Exemplar ist nicht in seinem Originalzustand: Unter dem Wildlederbeutel sind noch Reste des alten originalen Kalbledereinbandes vorhanden. Offensichtlich wurde das Buch im 19. Jh. aus älteren Teilen zusammengesetzt. Die Buchseiten selbst sind auf Pergament geschriebene Regeln des Benediktinerordens aus dem 15. Jh., aus derselben Zeit stammen auch die ursprünglich nicht zugehörigen Messingbeschläge sowie die Buchschließe.

Katja Stolarow, aus: Die Sammlung Museum Kunstpalast, Düsseldorf, hrsg. v. Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf 2011, S. 55
Das Beutelbuch ist eine im 15. und 16. Jh. gebräuchliche Buchform mit meist religiösem Inhalt. Die verlängerte Unterkante des Einbandleders, die in einem Knoten schließt, ermöglichte dem Besitzer, meist einem Mönch, das Buch wie einen Beutel in der H …
Maße:
(H x B): 12,2 x 8,5 cm
Material/Technik:
Wildleder, Messingbeschläge

Datierung: 15. Jh., Ergänzungen 19. Jh.

Entstehungsort:
  • Europa, Deutschland

Institution: Kunstpalast (MKP Skulptur/Angewandte Kunst)

Objektnummer: mkp.P 8309

Provenienz:
Ankauf Dr. F. Bock, Aachen (28.01.1886)

1927/28 aus den Beständen des ehem. Kunstgewerbemuseums Düsseldorf übernommen

Schlagwort: Bibel

Schlagwort: Leder

Schlagwort: Messing

Klassifizierung: Druck- und Schriftgut

Permalink: http://www.duesseldorf.de/dkult/DE-MUS-038015/395143