Weitere Bilder:

Abraham führt Isaak zur Opferung

Objektbezeichnung: Statuette

Objektbeschreibung:
Leonhard Kern war nicht nur ein exzellenter Künstler, sondern auch ein geschickter Geschäftsmann, der es verstand, sich den widrigen Umständen des 17. Jhs. anzupassen. Mit seinem Fokus auf kleinformatige Werke bei gleichzeitiger Verwendung kostbarer Materialien konnte er die Bedürfnisse der kunstsammelnden Fürsten und reichen Oberschicht vortrefflich bedienen. Auf Reisen verkaufte er nicht nur vorgefertigte Werke und versuchte so, neue Kunden zu gewinnen, sondern bemühte sich auch, bereits bestehende Kontakte zu pflegen. Neben der handwerklichen Qualität zeichnet sich Kerns Schaffen besonders durch die auf Studienreisen erworbenen Kenntnisse der Hauptwerke italienischer Skulptur aus. Wie sich in diesem Werk zeigt, schafft es Kern zudem, die manieristischen Tendenzen durch eine kompaktere Silhouette und die Wahl einer Hauptansicht zu mildern. Die lebendig vibrierende Oberflächenspannung und die eingeschriebene Zeitlichkeit dieser der vermeintlichen Opferung Isaaks durch Abraham vorausgehenden Szene offenbaren Kern als einen Meister des Frühbarocks.
Arne Leopold, aus: Die Sammlung Museum Kunstpalast, Düsseldorf, hrsg. v. Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf 2011, S. 32
Leonhard Kern war nicht nur ein exzellenter Künstler, sondern auch ein geschickter Geschäftsmann, der es verstand, sich den widrigen Umständen des 17. Jhs. anzupassen. Mit seinem Fokus auf kleinformatige Werke bei gleichzeitiger Verwendung kostbarer …

Künstler: Leonard Kern (Forchtenberg 1588 - 1662 Schwäbisch Hall)

Maße:
Höhe: 29,5 cm
Material/Technik:
Elfenbein

Datierung: um 1615-1620

Entstehungsort:
  • Europa, Deutschland, Schwäbisch Hall

Institution: Museum Kunstpalast (MKP Skulptur/Angewandte Kunst)

Objektnummer: mkp.P 1999-18

Provenienz:
Schenkung Dr. M. J. Binder

Schlagwort: Elfenbein

Schlagwort: Religion (Religion und Magie)

Klassifizierung: Kleinskulptur

Permalink: http://www.duesseldorf.de/dkult/DE-MUS-038015/53951